Karriere +49 (0)551 – 55932
Ein junger Patient benutzt Zahnseide in einer Kinderprophylaxe-Behandlung in der Zahnarztpraxis am Park
Vom ersten Tag an

Kinder-Prophylaxe in Göttingen für eine lebenslange Mundgesundheit


Zahnpflege und Mundhygiene sind ein wichtiger Teil der gesamten Gesundheitsfürsorge für Ihr Kind. Wir in der Zahnarztpraxis am Park in Göttingen stehen als Partner an Ihrer Seite. Vom ersten Tag bis ins Erwachsenenalter.

Es ist uns besonders wichtig, dass Ihr Kind eine angenehme Zeit bei uns hat. Denn es soll fröhlich und gern zu uns kommen. Angst vor dem Zahnarzt kann sich so gar nicht erst entwickeln.

Kindgerecht und entspannt…

  • … kümmert sich unser liebenswürdiges Team um Ihr Kind und nimmt sich Zeit für die Behandlung.
  • … lernen Sie als Erziehungsberechtigte, wie Sie die Zähne Ihres Kindes richtig reinigen und die Kleinen anleiten, sich selbst die Zähne zu putzen.
  • … beraten wir Sie und Ihr Kind und klären zu den optimalen Maßnahmen für die Mundgesundheit Ihres Kindes auf.
Ein junger Patient lacht eine ZFA an vor der Kinderprophylaxe in der Zahnarztpraxis am Park

Ihr Termin

Vereinbaren Sie gern einen Termin für die erste Untersuchung der Zähne Ihres Kindes unter 0551-55932.

Der beste Zeitpunkt

Ab wann ist eine Prophylaxe für Kinder sinnvoll?

-

Der erste Zahn ist zu sehen? Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt für die Zahnarztpremiere des Nachwuchses gekommen. Dieser – für alle Eltern – besondere Moment ist mit ca. 6 Monaten der Fall. Aber keine Panik, wenn das erste Zähnchen noch auf sich warten lässt: Jedes Kind ist anders und die Natur hält sich nicht immer an Statistiken.

Zahnärztin Dr. Stephanie Tilpe nimmt die erste Untersuchung vor und gibt Ihnen wertvolle Tipps zur Pflege des ersten Zahns. Sie sagt Ihnen auch, was sie unternehmen können, um die unangenehmen Gefühle Ihres Kindes während des Zahnens etwas erträglicher zu gestalten.

Von da an ist ein Besuch beim Zahnarzt zweimal im Jahr sinnvoll. Einmal im Halbjahr bezahlt die Krankenkasse eine Untersuchung.

Frau Dr. Tilpe macht die Kontrolle nach einer Kinderprophylaxe in der Zahnarztpraxis am Park
Vorsorge ab dem ersten Zahn

Wie ist der Ablauf einer Kinderzahnprophylaxe?

-

Mit der Entwicklung Ihres Kindes passt sich auch die Kinderzahnprophylaxe bei Ihrem Zahnarzt an. Hier geben wir eine Übersicht über die Abläufe.

Übrigens: Die Frühuntersuchungen und die Individualprophylaxe (IP 1 – 5) übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung für Kinder ab dem 6. bis zum vollendeten 17. Lebensjahr.

Kind bis 6 Jahre: Milchzahn-Vorsorge (Frühuntersuchung)

Wir untersuchen Zähne und Zahnfleisch regelmäßig ab dem ersten Zahn und beraten Sie umfassend. Fragen zu zahnfreundlichen Schnullern oder Nuckelflasche klären wir hierbei gern.

Kind ab 6 Jahre: Individualprophylaxe

Mit dem 6. Lebensjahr – also meist mit dem Beginn des Zahnwechsels – starten wir mit der Individualprophylaxe (IP). Wer die IP regelmäßig in Anspruch nimmt, erhält einen guten Schutz gegen Zahnerkrankungen. Stellen Sie sich das Ganze wie eine kleine Zahnreinigung – professionell und unbedingt kindgerecht.

Individualprophylaxe für Kinder – was ist das genau?

-
  1. Mundhygienestatus Ihres Kindes (IP1)
    Wir prüfen Zähne und Zahnfleisch auf Entzündungen , Verfärbungen und andere Abweichungen. Ein Färbemittel macht die Beläge sichtbar. So können wir die Zahnpflege Ihres Kindes gezielt verbessern. Jedes Kind putzt anders. Deshalb gehen wir individuell auf die jeweiligen Schwachstellen ein und berücksichtigen die motorischen Fähigkeiten
  2. Beraten und Erklären: Mundhygiene kindgerecht vermitteln (IP2)
    Wir vermitteln die Grundsätze der Zahnpflege und der Mundhygiene kindgerecht. Zudem beantworten wir auch gerne Fragen zur Mundhygiene und zur zahngesunden Ernährung.
  3. Wir fluoridieren die Zähne Ihres Kindes lokal (IP4)
    Es ist sinnvoll, die Zähne Ihres Kindes regelmäßig mit Fluoriden gegen Karies zu schützen. Gerne erklären wir Ihnen die medizinischen Gründe und den optimalen Einsatz von Fluoriden.
  4. Wir versiegeln die Fissuren Ihres Kindes (IP5)
    Fissuren sind kleine Rillen und Furchen auf den Kauflächen der Zähne. In diesen können sich besonders leicht Bakterien sammeln. Wir versiegeln bei Bedarf die Fissuren der großen, hinteren Backenzähne Ihres Kindes, damit Bakterien nicht mehr eindringen können.

Schutz Ihres Kindes schon während der Schwangerschaft

Sind Sie werdende Mutter, dann vereinbaren Sie gleich einen Termin für Ihre Prophylaxe. Bedenken Sie, dass Schwangere ein erhöhtes Risiko für Parodontitis haben. Diese wiederum kann zu Komplikationen bei der Schwangerschaft führen. Lesen Sie, warum die zahnärztliche Prophylaxe während der Schwangerschaft wichtig ist, und vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Frau Dr. Tilpe zeigt einem Kind wie die Schaltzahnbürste funktioniert in der Zahnarztpraxis am Park